Newsletter Nr. 43

vom 29.01.2014   

NICHT VERGESSEN! Ordentliche Hauptversammlung der BI Transparenz beim AZV Pfattertal am Freitag, 07.02.2014

Die Tagessordnung finden Sie auf unserer Homepage http://www.bi-transparenz-azv.de.

 

Termin für die Gerichtsverhandlung:

VBA (des AZV) gegen HypoVereinsbank

wurde heute um 14:00Uhr vom Landgericht Regensburg auf Nachfrage bestätigt.

Termin:         Donnerstag, 30. Januar 2014, 
                       Beginn: 09:00 Uhr

Ort:                Landgericht Regensburg,
                       Augustenstraße 9, Regensburg
 

Wir empfehlen interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Teilnahme an der öffentlichen Verhandlung.

 


Bitte Informieren Sie auch Ihre Nachbarn und Freunde.

Unseren Newsletter kann jeder interessierte Bürger abonnieren und auch jederzeit wieder abmelden.

 

 

Gerichtsverhandlungen in 2014


  • Klage des Kommunalunternehmens des AZV "VBA" gegen die "Hypovereinsbank" wegen Falschberatung.

    Nach dem gescheiterten Vergleich vom Juli 2013 wird der Fall am 30.01.2014 erneut vor dem Landgericht Regensburg verhandelt.
    Für beide Seiten geht es hier um viel Geld.
    Geld, welches bei einem Urteil zuungunsten der VBA möglicherweise die Handlungsfähigkeit der Gemeinden erheblich einschränken wird. Dem AZV wird dann nichts anderes übrig bleiben, als wieder eine neue "Umlage" von den angeschlossenen Gemeinden zu erheben.

  • Neue Klage
    Herr Franz Schober tritt erneut als ‘Musterkläger’ gegen den AZV Pfattertal mit Unterstützung der ’BI’ an.
    Grundfü´r die Klage  ist die falsche Berechnung der Gebühren für Oberflächenwasser.

    Die Klage wurde eingereicht, ebenso eine ausführliche Klagebegründung. - Ein Verhandlungstermin steht noch nicht fest.

  • Klage gegen den ehemaligen Vorsitzenden des AZV wegen Veruntreuung:

    Beim Landgericht Regensburg ist die Klage zugelassen. Allerdings steht noch immer kein Verhandlungstermin fest.
    (Aussage des LG Regensburg am 08.01.2014)

 

Was können wir Bürger gegen den kontinuierlich wachsenden Schuldenberg des AZV tun?

 

  • Direkt haben wir keine Einflussmöglichkeit,

    denn die Entscheidungen werden von den Bürgermeistern und Verbandsräten in der Verbandsversammlung getroffen.

  • Indirekt können Sie über die nächste Kommunalwahl Einfluss nehmen.
    Viele Posten in der Verbandsversammlung müssen neu besetzt werden, da Bürgermeister und Gemeinderäte aus unterschiedlichsten Gründen nicht mehr antreten.

    Nutzen Sie die Wahlveranstaltungen:

    Fragen Sie die Kandidaten ob und wie sie sich bereits mit der Situation beim AZV beschäftigt haben.

    Machen Sie deutlich, dass ein Mandat im Gemeinderat auch Verantwortung für die Aufarbeitung der Schuldensituation beim AZV Pfattertal bedeutet.


    Fordern sie auch Transparenz gegenüber uns Bürgern.

Bedenken Sie bitte:

  • Wir Bürger sind nicht Bittsteller bei Feudalherren.

  • Die Bürgermeister und Gemeinderäte sind von uns gewählt um die Gemeinden zum Wohle von uns Bürgern zu verwalten.

Deshalb

Unterstützen Sie uns auch weiterhin durch Ihre Mitgliedschaft in unserer Bürgerinitiative.

 

 

 

 

 

.


Mehr Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage: http://www.bi-transparenz-azv.de

Fragen und Anregungen zu unserem Newsletter bitte an: newsletter@bi-transparenz-azv.de


Angaben nach § 5 TMG

Bürgerinitiative Transparenz beim AZV Pfattertal e.V.

 

Dietrich Scheible
Waldstraße 16
93087 Altegflofsheim

Tel.:  + 49 (0)9453-8527
Mail: dietrich.scheible@t-online.de                    

Hermann Kremerskothen
Hauptstraße 12
93096 Köfering

Tel.:+49 (0)9406-2118
Mail: 2.vorsitzender@bi-transparenz-azv.de

 


 

Unsere Bankverbindung:

Raiffeisenbank Oberpfalz Süd e.G    
IBAN: DE19 7506 2026 0007 5051 32

BIC: GENODEF1DST